24 Stunden, 365 Tage im Jahr für Sie im Einsatz!
24 Stunden, 365 Tage im Jahr für Sie im Einsatz!

"Rettungsgasse bilden"

 

 

Wahrscheinlich haben Sie in den vergangenen Wochen in der Presse immer wieder das Schlagwort "Rettungsgasse" gehört. Leider ist es in Deutschland immer noch so, dass die wenigsten Leute wissen wofür eine Rettungsgasse dient bzw. wie diese funktioniert.

 

Die Rettungsgasse ist bei Stau und stockendem Verkehr zwingend zu bilden, denn ohne die kommen Einsatzkräfte nicht zur Stauauslösenden Unfallstelle. Noch immer sterben jedes Jahr in Deutschland Unfallbeteiligte, weil die Einsatzkräfte nicht schnell genug zu Ihnen durchdringen können.

 

Und so funktioniert es:

 

Rettungsgasse auf zweispurigen Straßen

cropped-Rettungsgasse-banner-_-strich-weg.jpgBei zwei Spuren fahren die Fahrzeuge auf der linken Spur an den linken Rand, die Fahrzeuge auf der rechten Spur an den rechten Rand. So entsteht in der Mitte eine freie Bahn für Rettungs- und Bergungsfahrzeuge.

Auch innerorts, wenn sich auf entsprechend ausgebauten Hauptverkehrsstraßen auf allen Fahrstreifen ein Stau gebildet hat und sich ein Fahrzeug mit Wegerecht nähert, wird es versuchen, nach diesem Prinzip freie Bahn zu erhalten.

 

Rettungsgasse bei mehreren Spuren

15230_341848375974260_3851401883315098270_nBei mehr als zwei Spuren ist die Rettungsgasse zwischen dem linken und allen daneben liegenden Spuren zu bilden. Heißt: Die Fahrzeuge auf der linken Spur fahren an den linken Rand, alle anderen Fahrzeuge fahren soweit wie möglich nach rechts.

 

Weitere Infos: http://www.rettungsgasse-rettet-leben.de/

 

Quelle: http://www.rettungsgasse-rettet-leben.de/die-rettungsgasse/

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die Gemeinde Nieste